2000 – 1997 Dramaturgy, Schauspielhaus Wien

1997-2000: Regieassistent_in, Projekte und Dramaturg_in am Schauspielhaus Wien (Leitung: Hans Gratzer)

Saison 1999/00 Spielplanerstellung, Dramaturgie: Österreich 99/00 “Kunst ist Notdurft” („Der Himmel mein Lieb, meine sterbende Beute“ (Werner Schwab, Regie: Gerald Singer), „Kommune Kess“ (Fernsehtalk, Kunststücke im ORF), Nitsch für Kinder (F.Ostermayer), „ Nie wieder Friede“ (Ernst Toller, Regie: Hans Grazer)

1998 Realisierung des Theater/Medien-Projekts: „Theme Attack“ / Herbst 1998, Ein theatral-elektronischer  Crossfade an 6 Abenden zu den Themen: Gott-Bett-Billa-Mutter-Waffe-Ratte-Suppe

1998/97 u.a. Reihe „Best of British“, „Blasted“ (Sarah Kane, R: Gerald Singer), „I licked a slags deodorant“ (Jim Carthwhright, R: Thomas Jonigk), „Shopping and fucking“ (R: Jesse Web), „Der Zensor“ (Anthony Nilson, R: Gerald Singer), „Bestien im Frühling“ (Monika Helfer, R: Thomas Jonigk), „Feuergesicht“ (Marius von Mayenburg, R: Gerald Singer)

,